LED Lampen (417 artikel)

Seit einigen Jahren gehören sie zum unverzichtbaren Bestandteil der Allgemeinbeleuchtung, denn sie sind winzig klein, dabei aber sehr effizient und leicht zu steuern: LEDs sind das unbestrittene Leuchtmittel des 21. Jahrhunderts. Ihre Qualitäten hinsichtlich Licht, Verbrauch, Flexibilität und Effizienz werden von keiner anderen Lichtquelle erreicht, geschweige denn übertroffen. Das macht die LED Leuchte zur idealen Beleuchtung für fast jede Situation, vom Schlüsselanhänger mit Mini-Beleuchtung über die Ausleuchtung im häuslichen Bereich bis hin zum Flutlicht für das Stadion.

Seit einigen Jahren gehören sie zum unverzichtbaren Bestandteil der Allgemeinbeleuchtung, denn sie sind winzig klein, dabei aber sehr effizient und leicht zu steuern: LEDs sind das unbestrittene... mehr erfahren »
Fenster schließen

Seit einigen Jahren gehören sie zum unverzichtbaren Bestandteil der Allgemeinbeleuchtung, denn sie sind winzig klein, dabei aber sehr effizient und leicht zu steuern: LEDs sind das unbestrittene Leuchtmittel des 21. Jahrhunderts. Ihre Qualitäten hinsichtlich Licht, Verbrauch, Flexibilität und Effizienz werden von keiner anderen Lichtquelle erreicht, geschweige denn übertroffen. Das macht die LED Leuchte zur idealen Beleuchtung für fast jede Situation, vom Schlüsselanhänger mit Mini-Beleuchtung über die Ausleuchtung im häuslichen Bereich bis hin zum Flutlicht für das Stadion.

Filter schließen
Filtern nach
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
weitere Filter weniger Filter
1 2 3 ... 11
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
2200002164

1-2 Werktage

Modee A60 LED Globe Globelampe 10W 2700K warmweiß 806lm E27 matt nicht dimmbar
  • 2700K
  • 25000h
  • warmweiß
  • 806lm
2,10 €
2,44 € inkl. MwSt
A+
2200002167

1-2 Werktage

Modee A60 LED Globe Globelampe 12W 2700K warmweiß 1200lm E27 matt nicht dimmbar
  • 2700K
  • 25000h
  • warmweiß
  • 1200lm
2,72 €
3,15 € inkl. MwSt
A+
2200002173

1-2 Werktage

Modee A65 LED Globe Globelampe 15W 2700K warmweiß 1350lm E27 matt nicht dimmbar
  • 2700K
  • 25000h
  • warmweiß
  • 1350lm
3,36 €
3,90 € inkl. MwSt
A+
2200002142

5-15 Werkage

Modee G45 LED Globe Mini Globelampe 6W 2700K warmweiß 470lm E14 matt nicht dimmbar
  • 2700K
  • 25000h
  • warmweiß
  • 470lm
1,90 €
2,20 € inkl. MwSt
A+
2200002143

5-15 Werkage

Modee G45 LED Globe Mini Globelampe 6W 2700K warmweiß 470lm E27 matt nicht dimmbar
  • 2700K
  • 25000h
  • warmweiß
  • 470lm
1,90 €
2,20 € inkl. MwSt
A+
2200002144

1-2 Werktage

Modee G45 LED Globe Mini Globelampe 7W 2700K warmweiß 470lm E14 nicht dimmbar
  • 2700K
  • 25000h
  • warmweiß
  • 470lm
2,72 €
3,15 € inkl. MwSt
A+
2200002146

1-2 Werktage

Modee G45 LED Globe Mini Globelampe 7W 2700K warmweiß 550lm E27 matt nicht dimmbar
  • 2700K
  • 25000h
  • warmweiß
  • 550lm
2,72 €
3,15 € inkl. MwSt
A+
2200002130

1-2 Werktage

Modee LED Candle /Kerzenlampe 6W 2700K warmweiß 470lm E14 matt nicht dimmbar
  • 2700K
  • 25000h
  • warmweiß
  • 470lm
1,90 €
2,20 € inkl. MwSt
A+
2200002131

1-2 Werktage

Modee LED Candle /Kerzenlampe 6W 4000K neutralweiß 470lm E14 matt nicht dimmbar
  • 4000K
  • 25000h
  • neutralweiß
  • 470lm
1,90 €
2,20 € inkl. MwSt
A+
2200002132

1-2 Werktage

Modee LED Candle /Kerzenlampe 6W 6000K tageslichtweiß 470lm E14 matt nicht dimmbar
  • 6000K
  • 25000h
  • tageslichtweiß
  • 470lm
1,90 €
2,20 € inkl. MwSt
A+
2200002133

1-2 Werktage

Modee LED Candle /Kerzenlampe 7W 2700K warmweiß 550lm E14 matt nicht dimmbar
  • 2700K
  • 25000h
  • warmweiß
  • 550lm
2,72 €
3,15 € inkl. MwSt
A+
2200002134

1-2 Werktage

Modee LED Candle /Kerzenlampe 7W 4000K neutralweiß 550lm E14 matt nicht dimmbar
  • 4000K
  • 25000h
  • neutralweiß
  • 550lm
2,72 €
3,15 € inkl. MwSt
A+
2200002135

1-2 Werktage

Modee LED Candle /Kerzenlampe 7W 6000K tageslichtweiß 550lm E14 matt nicht dimmbar
  • 6000K
  • 25000h
  • tageslichtweiß
  • 550lm
2,72 €
3,15 € inkl. MwSt
A+
2200002112

1-2 Werktage

Modee LED Ceramic Stiftsockellampe 3,5W 2700K warmweiß 320lm G9 nicht dimmbar
  • 2700K
  • 25000h
  • warmweiß
  • 320lm
2,04 €
2,37 € inkl. MwSt
A+
2200002113

1-2 Werktage

Modee LED Ceramic Stiftsockellampe 3,5W 4000K neutralweiß 320lm G9 klar nicht dimmbar
  • 4000K
  • 25000h
  • neutralweiß
  • 320lm
2,04 €
2,37 € inkl. MwSt
A+
2200002114

1-2 Werktage

Modee LED Ceramic Stiftsockellampe 3,5W 6000K tageslichtweiß 320lm G9 klar nicht dimmbar
  • 6000K
  • 25000h
  • tageslichtweiß
  • 320lm
2,04 €
2,37 € inkl. MwSt
A+
2200002115

1-2 Werktage

Modee LED Ceramic Stiftsockellampe 5W 2700K warmweiß 420lm G9 klar nicht dimmbar
  • 2700K
  • 25000h
  • warmweiß
  • 420lm
2,28 €
2,64 € inkl. MwSt
A+
2200002116

1-2 Werktage

Modee LED Ceramic Stiftsockellampe 5W 4000K neutralweiß 420lm G9 klar nicht dimmbar
  • 4000K
  • 25000h
  • neutralweiß
  • 420lm
2,28 €
2,64 € inkl. MwSt
A+
2200002117

1-2 Werktage

Modee LED Ceramic Stiftsockellampe 5W 6000K tageslichtweiß 420lm G9 klar nicht dimmbar
  • 6000K
  • 25000h
  • tageslichtweiß
  • 420lm
2,28 €
2,64 € inkl. MwSt
A+
2200002124

1-2 Werktage

Modee LED Ceramic Stiftsockellampe 7W 2700K warmweiß 500lm G9 klar nicht dimmbar
  • 2700K
  • 25000h
  • warmweiß
  • 500lm
3,04 €
3,53 € inkl. MwSt
A+
2200002125

5-15 Werkage

Modee LED Ceramic Stiftsockellampe 7W 4000K neutralweiß 500lm G9 klar nicht dimmbar
  • 4000K
  • 25000h
  • neutralweiß
  • 500lm
3,04 €
3,53 € inkl. MwSt
A+
2200002126

1-2 Werktage

Modee LED Ceramic Stiftsockellampe 7W 6000K tageslichtweiß 500lm G9 klar nicht dimmbar
  • 6000K
  • 25000h
  • tageslichtweiß
  • 500lm
3,04 €
3,53 € inkl. MwSt
A+
2200002095

1-2 Werktage

Modee LED COB Silikon Stiftsockellampe 2W 2700K warmweiß 180lm G4 klar nicht dimmbar
  • 2700K
  • 25000h
  • warmweiß
  • 180lm
2,28 €
2,64 € inkl. MwSt
A+
2200002097

1-2 Werktage

Modee LED COB Silikon Stiftsockellampe 2W 4000K neutralweiß 180lm G4 klar nicht dimmbar
  • 4000K
  • 25000h
  • neutralweiß
  • 180lm
2,28 €
2,64 € inkl. MwSt
A+
2200002099

1-2 Werktage

Modee LED COB Silikon Stiftsockellampe 2W 6000K tageslichtweiß 180lm G4 klar nicht dimmbar
  • 6000K
  • 25000h
  • tageslichtweiß
  • 180lm
2,28 €
2,64 € inkl. MwSt
A+
2200002103

1-2 Werktage

Modee LED COB Silikon Stiftsockellampe 3W 2700K warmweiß 330lm G9 klar nicht dimmbar
  • 2700K
  • 25000h
  • warmweiß
  • 330lm
3,52 €
4,08 € inkl. MwSt
A+
2200002104

1-2 Werktage

Modee LED COB Silikon Stiftsockellampe 3W 4000K neutralweiß 330lm G9 klar nicht dimmbar
  • 4000K
  • 25000h
  • neutralweiß
  • 330lm
3,52 €
4,08 € inkl. MwSt
A+
2200002105

1-2 Werktage

Modee LED COB Silikon Stiftsockellampe 3W 6000K tageslichtweiß 330lm G9 klar nicht dimmbar
  • 6000K
  • 25000h
  • tageslichtweiß
  • 330lm
3,52 €
4,08 € inkl. MwSt
A+
2200002106

1-2 Werktage

Modee LED COB Silikon Stiftsockellampe 5W 2700K warmweiß 400lm G9 klar nicht dimmbar
  • 2700K
  • 25000h
  • warmweiß
  • 400lm
4,18 €
4,85 € inkl. MwSt
A+
2200002107

1-2 Werktage

Modee LED COB Silikon Stiftsockellampe 5W 4000K neutralweiß 400lm G9 klar nicht dimmbar
  • 4000K
  • 25000h
  • neutralweiß
  • 400lm
4,18 €
4,85 € inkl. MwSt
A+
2200002108

1-2 Werktage

Modee LED COB Silikon Stiftsockellampe 5W 6000K tageslichtweiß 400lm G9 klar nicht dimmbar
  • 6000K
  • 25000h
  • tageslichtweiß
  • 400lm
4,18 €
4,85 € inkl. MwSt
A+
2200002263

1-2 Werktage

Modee LED Filament Birnenform ST58 8W 2700K warmweiß 750lm E27 klar nicht dimmbar
  • 2700K
  • 35000h
  • warmweiß
  • 750lm
6,42 €
7,45 € inkl. MwSt
A+
2200002266

1-2 Werktage

Modee LED Filament Birnenform ST64 8W 2700K warmweiß 750lm E27 klar nicht dimmbar
  • 2700K
  • 35000h
  • warmweiß
  • 750lm
6,59 €
7,64 € inkl. MwSt
A+
2200002261

1-2 Werktage

Modee LED Filament Candle C35 4W 2700K warmweiß 400lm E14 klar nicht dimmbar
  • 2700K
  • 35000h
  • warmweiß
  • 400lm
2,72 €
3,15 € inkl. MwSt
A+
2200002264

1-2 Werktage

Modee LED Filament Globe A60 6W 2700K warmweiß 550lm E27 klar nicht dimmbar
  • 2700K
  • 35000h
  • warmweiß
  • 550lm
3,71 €
4,30 € inkl. MwSt
A+
2200002267

1-2 Werktage

Modee LED Filament Globe G80 8W 2700K warmweiß 750lm E27 klar nicht dimmbar
  • 2700K
  • 35000h
  • warmweiß
  • 750lm
6,21 €
7,20 € inkl. MwSt
A+
2200002268

1-2 Werktage

Modee LED Filament Globe G95 8W 2700K warmweiß 750lm E27 klar nicht dimmbar
  • 2700K
  • 35000h
  • warmweiß
  • 750lm
6,85 €
7,95 € inkl. MwSt
A+
2200002260

1-2 Werktage

Modee LED Filament Globe Mini G45 4W 2700K warmweiß 400lm E14 klar nicht dimmbar
  • 2700K
  • 35000h
  • warmweiß
  • 400lm
2,72 €
3,15 € inkl. MwSt
A+
2200002262

1-2 Werktage

Modee LED Filament Globe Mini G45 4W 2700K warmweiß 400lm E27 klar nicht dimmbar
  • 2700K
  • 35000h
  • warmweiß
  • 400lm
2,72 €
3,15 € inkl. MwSt
A+
2200002165

1-2 Werktage

Modee LED Globe Globelampe A60 10W 4000K neutralweiß 806lm E27 matt nicht dimmbar
  • 4000K
  • 25000h
  • neutralweiß
  • 806lm
2,10 €
2,44 € inkl. MwSt
A+
1 2 3 ... 11

LED Leuchtmittel

Eine kleine Geschichte der LED Glühbirnen

Seit Erfindung der Glühlampe in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts überbieten sich quasi die Neuerfindungen an Leuchtmitteln, doch keines hat den Lichtmarkt in einem solchen Maß revolutioniert wie die LED. Die ersten LEDs kamen im Jahr 1997 auf den Markt, doch ihre Geschichte beginnt weit früher. Die Erfindung des Engländers Henry Joseph Round gab den Anstoß zu dieser Entwicklung, als er entdeckte, dass elektrische Spannung bestimmte anorganische Stoffe zum Leuchten bringen kann. Eine Entdeckung, die allerdings so lange in Vergessenheit geriet, bis der russische Forscher Oleg Vladimirovich Losev im Jahr 1921 wieder darauf stieß. Und er experimentierte weiter und wurde hierbei für einen anderen Physiker – Georges Destriau – zum Vorbild. Denn dieser benannte seine im Jahr 1935 entdeckte Lichtemission an einer Zinkverbindung (Lossew-Licht) nach ihm. Mit der Entwicklung von Transistoren im Jahr 1951 kam weitere Bewegung in die Vorgeschichte der LED. Denn die Lichterzeugung durch Halbleiter rief sichtbare Emissionen auf der Basis von Galliumarsenid und Galliumphosphid hervor. Dieser Fortschritt wiederum ermöglichte dem Amerikaner Nick Holonyak im Jahr 1962 das Fertigen einer ersten roten, marktreifen Lumineszenzdiode. Dieser Zeitpunkt gilt als die Geburtsstunde der industriell produzierten LEDs.

Doch die Entwicklung ging weiter und eroberte dank verbesserter Materialen neue leuchtende Farben: Das Grün und Gelb – beispielsweise im Taschenrechner der 70er Jahre – geht auf diese Innovationen zurück. Galliumnitrid wird in den darauf folgenden Jahren zum meist verbauten Stoff im Bereich der optischen Halbleitertechnik, denn es ermöglichte weitere bunte Farben. Und hierbei spielte das Blau eine zunehmend wichtigere Rolle. Es wird zur Grundlage für die weitere, zukunftsweisende Entwicklung als es in einem japanischen Labor gelang, das blaue Licht mittels Zugabe eines gelben Leuchtstoffs in weißes Licht umzuwandeln. Eine derart weitreichende Entwicklung, so dass man die Entwickler der blauen LED, die Japaner Shuji Nakamura, Hiroshi Amano und Isamu Akasaki, im Jahr 2014 mit dem Nobelpreis für Physik ehrte. Unsere heutigen LEDs basieren also auf diesem Prinzip der Farbmischung.

Wie muss man sich die Wirkungsweise von LEDs vorstellen?

LEDs gehören durch ihre winzige Bauweise zu den kleinsten Lichtquellen, die uns zur Verfügung stehen. Es sind minimale Elektronikchips, die zu leuchten beginnen, wenn sie von Strom durchflossen werden. Man spricht davon, dass diese Körper Licht emittieren, was so viel bedeutet wie Licht ausstrahlen oder aussenden. Das Licht dieser kleinen elektronischen Zellen strahlt punktförmig und lässt sich in allen variablen Formen zu größeren Leuchtflächen zusammensetzen. Elektrische Energie erfährt in einer LED die direkte Umwandlung in Licht. Dies geschieht bei der weißen LED zunächst auf einem Umweg über das blaue Licht, dieses wird durch Kombination der verwendeten Materialien in Zusammenspiel mit der Konversionsschicht (Leuchtstoff) in weißes Licht umgewandelt. Die Art und Weise der verwendeten Materialen sind entscheidend für die Lichtfarbe. LED-Chips werden in der Regel in Gehäuse verbaut (Package). Hier liegen die Kontakte zur Stromanbindung, weiterhin auch Schutzschaltungen, optische Linsen und Mechanismen zur Abfuhr der erzeugten Wärme. Erst die Kombination der elektronischen Chips in Verbindung mit dem Package wird als LED (light-emitting diode) bezeichnet.

 

 

Welche Eigenschaften weist ein LED Leuchtmittel auf?

Im Wesentlichen klassifizieren wir die LED Lampen nach diesen Parametern: Lichtstrom, Lichtfarbe, Farbwiedergabe, Effizienz und Lebensdauer

Lichtstrom

Die Maßeinheit für den Lichtstrom ist Lumen (lm). Hiermit wird die Leuchtkraft angegeben, die insgesamt abgegeben wird. Zum Vergleich: Eine einfache Wachskerze hat etwa 12 Lumen, LED-Lampen dagegen teilweise mehr als 1.500 Lumen. Heutzutage liefert die Wattzahl allein beim Kauf einer LED Leuchte keine zuverlässigen Informationen mehr zur tatsächlichen Helligkeit, was bei der Glühbirne noch möglich war. Lumen orientiert sich in seiner Skala am menschlichen Helligkeitsempfinden. Dieses schwankt und verändert sich je nach Farbtemperatur. So empfinden wir gelb-grünes Licht gegenüber Licht mit hohem Blauanteil als intensiver und heller, und es erreicht deshalb in der Regel auch höhere Lumen-Werte. Hier beim Lichtstrom liegt ein erhebliches Sparpotential, denn gegenüber den alten Glühlampen weisen die neuen LEDs mit vergleichbarem Lichtstrom – also ähnlicher Helligkeit – sehr niedrige Werte auf. So kann beispielsweise eine 6 W LED Birne eine Glühlampe mit einer Nennleistung von 60 W problemlos ersetzen, ohne dass auf Helligkeit verzichtet werden muss.

Lichtfarbe

Dieser Wert spielte bei den Glühbirnen noch keine Rolle, denn es gab im Prinzip nur eine Farbe. Und die lag bei ungefähr 2.700 Kelvin. Ein ideales Licht zum Entspannen und Wohlfühlen und Grund für viele Menschen, der Retro-Beleuchtung nachzutrauern. Aber die modernen Retrofit LED Birnen sind in ihrer Farbwiedergaben so vielfältig, dass hier keinerlei Einbußen hingenommen werden müssen. Im Gegenteil liefert die LED Beleuchtung für jede Art von Zweck, Anwendung und Raum das richtige Licht. Das Maß hierfür ist Kelvin (K). Das natürliche Tageslicht hat zu Mittag bei bedecktem Himmel einen Wert von mehr als 6.000 K. Ein hoher Blauanteil ist dafür verantwortlich, dass man dieses Licht als kaltweiß empfindet. Es vermittelt eine hohe Wahrnehmungskraft, zeichnet Kontraste sehr genau, wirkt Ermüdung beim Arbeiten entgegen und hält die Konzentration aufrecht. Aber die Kehrseite dieses kaltweißen Licht ist das völlige Fehlen eines Wohlgefühls. Gemütlichkeit kommt bei einem mit 6.000 K kaltweißem Licht nicht auf, und deshalb wird es dort, wo es weniger um Leistung und Arbeit geht, sondern mehr um Entspannung und Gemütlichkeit, nicht eingesetzt. Daher findet beispielsweise im heimeligen Wohnzimmer oder im gastfreundlichen Café eher eine Beleuchtung Einzug, die über ein Licht mit hohen Rot- und Orangeanteil verfügt. Dementsprechend ändert sich auch der Kelvinwert. Eine warmweiße Lichtfarbe von beispielsweise 2.700 K vermittelt hier das gewünschte Wohlgefühl. Gern werden deshalb für diese Lokalitäten LED Lampen Decke oder LED Lampen Wand eingesetzt. Aber auch als Wohnzimmer LED Lampen bieten sich warmweiße Lichtfarben an.

Farbwiedergabeindex

Acht Testfarben werden gemessen, um den allgemeinen Farbwiedergabeindex (Ra) bestimmen zu können. Ideal ist ein Wert von 100 Ra, den Halogen- oder Glühlampen erzielen, denn ihre Farbwiedergabe wird als völlig natürlich betrachtet und gilt deshalb als Maßstab auch für LED Beleuchtung. Hier geraten die LEDs gegenüber den herkömmlichen Leuchtmitteln ausnahmsweise ins Hintertreffen, denn ihre Werte erreichen dieses Optimum kaum. Ein Ra-Wert von 90 gilt schon als ideal und relativ farbgetreu; deshalb werden Lampen und Leuchten mit diesem Farbwiedergabeindex auch dort genutzt, wo die farbgetreue Ausleuchtung eine große Rolle spielt. Beispielsweise im Kosmetikstudio, in der Verkaufstheke der Metzgerei oder auch in der Gemäldegalerie. Für den Innenbereich konzipierte LED Glühlampen müssen seit dem 1. September 2013 gemäß einer EU-Verordnung einen Farbwiedergabeindex von mindestens 80 Ra aufweisen. Dieser Wert wird allgemein als Minimum für eine akzeptable Farbwiedergabe angesetzt.

Energieeffizienz

Die genannte EU-Verordnung regelte auch die Effizienzklassen neu. So verteilen sich die Angaben auf diesem Ökolabel zwischen E und A++. Stromfresser und Energieverschwender gesellen sich zur Klasse E, während sehr sparsame Leuchtmittel mit der Etikettierung A++ bedacht wurden. Eine sehr sinnvolle, strenge Klassifizierung für die Energieausnutzung. Die Werte werden auf komplizierte Art und Weise unter Einbeziehung von Nutzlichtstrom und Leistungsaufnahme berechnet und unterscheiden sich in ihren Anforderungen auch nach Lampentyp. Der Energieeffizienzindex (EEI) ermöglicht Leuchtmitteln die Zusatzbezeichnung Energiesparlampe, wenn sie mindestens einen Index der Klasse A erreichen. LED Leuchten sind weit überwiegend unter diesen Energiesparlampen zu finden, wenngleich sich ihre Werte auch nicht einheitlich bewegen, sondern meist zwischen A und A++. Auf den wichtigen Wert der Lichtausbeute muss in Zusammenhang mit Energieeffizienz weiterhin hingewiesen werden. Er bezeichnet das Verhältnis zwischen dem Lichtstrom (Lumen) und der Leistungsaufnahme (Watt). Je höher dieser Wert, desto besser und ökonomischer die energetische Ausnutzung der Lampe. Als Beispiel für LED Lampen außen mag das Flutlicht Ledvance 150W 4.000K 15.000 Lumen dienen, das auf eine stattliche Lichtausbeute von 100 lm/W kommt. Im Vergleich dazu kann eine herkömmliche 100W Glühbirne lediglich mit einer Lichtausbeute von 14lm/W aufwarten.

Lebensdauer

Auch dieser Parameter gibt Aufschluss über die Einsparungsmöglichkeiten. Die Nennlebensdauer bezeichnet die Anzahl aller Leuchtstunden einer LED, die ohne bemerkenswerten Verlust an Helligkeit und ohne Ausfall absolviert werden. Von den Herstellern wird hier häufig derjenige Wert geliefert, bei dem mindestens die Hälfte der in Serie produzierten Lampen noch 70% Prozent oder mehr ihres ursprünglichen Lichtstroms aufweisen. Als Beispielsrechnung mag hier die Osram / Ledvance Filament LED 7,5 W 2.700 K dienen, die eine Lebensdauer von ca. 15.000 Betriebsstunden aufweist. Hier sollte diese LED Lampe bei Erreichen der Lebensdauer nicht mehr als 30% Degradation aufweisen, also noch über einen Lichtstrom von mindestens 70% des anfänglichen Werts verfügen, was bei einem Ausgangs-Lichtstrom von 806 Lumen einem Wert von ca. 564 Lumen entspricht. Allerdings ist die amtliche Regelung nicht so streng. Sie schreibt derzeit die abgemilderte L80B90-Regelung vor, was bedeutet, dass mindestens 90% der Leuchtmittel nach 6.000 Betriebsstunden noch mindestens 80% ihres anfänglichen Lichtstroms aufweisen müssen. Auch hierfür wieder ein Rechenbeispiel: Globe LED Lampen aus der Serie von Modee gewähren einen Lichtstrom von 1.200 Lumen. Demnach müssen nach den vorgegebenen Betriebsstunden noch 90% der E27 LED Leuchtmittel dieser Marke einen Lichtstrom von mindestens 960 Lumen ausstrahlen. Wenn man sich nach den Angaben vieler Hersteller richtet und durchschnittlich ca. 3 Betriebsstunden pro Tag zugrunde legt, dann dürfte diese LED Leuchte also mindestens 20 Jahre nutzbar und wartungsfrei sein, bei einem vertretbaren Verlust an Lichtleistung.

Weitere Parameter der LED-Lampen

Als Schaltzyklen bezeichnet man die Anzahl der möglichen Ein- und Ausschaltungen, ohne dass die Lampe ihren Dienst einstellt. Aber von eventuellen diesbezüglichen Einbußen sind eher die elektronischen Vorschaltgeräte betroffen, als die Leuchtdioden selbst. Auch für diesen Wert gibt es eine EU-Verordnung, die besagt, dass die Anzahl der Schaltzyklen mindestens die Hälfte der Lebensdauer betragen muss. LED Lampen E14 beispielsweise, die mit einer Lebensdauer von 25.000 Stunden aufwarten, sollten also mindestens 12.500 mal ein- und ausgeschaltet werden können, um der Verordnung zu entsprechen. Ein Wert, der unter Umständen schnell erreicht werden kann, wenn die Lampe etwa an einem stark frequentierten Platz untergebracht ist.

Die Leistung ist bereits beim Parameter Energieeffizienz eingeflossen. Der gerundete mittlere Wert der Stromaufnahme in Watt (W) wird als Nennleistung angegeben, während die Bemessungsleistung unter genau festgelegten Betriebsbedingungen ermittelt wird. Dieser Wert spielt bei LEDs nicht mehr die große Rolle, im Gegensatz zur konventionellen Glühlampe.

Wenn eine LED-Lampe in Zusammenhang mit einem Dimmer eingesetzt werden soll, muss diese ausdrücklich als dimmbar bezeichnet werden. Das Nichtbeachten beim Kauf kann zur Beschädigung von Lampe oder Dimmer führen. Weiterhin ist beim Kauf zu beachten, dass die Mindestlast (W) eines Dimmers nicht viel höher als die Leistungsaufnahme der zu betreibenden LED sein darf. Vor allem beim Einsetzen mehrere LEDs unter einem Dimmer sind Maximal- und Minimallast des Dimmers zu berücksichtigen.

Die verschiedenen Arten von LEDs

LED Lampen – Glühlampen sowie Kerzen- und Tropfenform

Sie bewegen sich innerhalb der Effizienzklassen A bis A++. Folgende Formen finden sich im Repertoire dieser Produktsparte: LED Glühlampe, Globelampe und Candle / Kerzenlampe. Diese sind die klassischen Formen welche den konventionellen Lampentypen nachempfunden sind. Und da Form und Fassung übereinstimmen, lassen sich konventionelle Glühbirnen mit den Sockeln E27 und E14 durch diese LED Lampen E27 und E14 ohne Probleme ersetzen. Auch die Ausführung als Filament LED ist in dieser Bauweise erhältlich; hier werden die Leuchtdioden durch Glühfäden ersetzt: ein Stück Nostalgie fließt dabei in die Lampengestaltung mit ein. Als besonderes Vintage-Produkt ist die LED Filament Classic zu nennen, die ein sehr warmes, gemütliches Licht ausstrahlt, verbunden mit dem Outfit einer längst vergangenen Zeit. Zu diesem liebenswerten Design gesellt sich auch die Ausprägung der Filament-LED in Pilz-, Herz oder Sternform. Viele verschiedene Farbkombinationen lässt die Parathom LED zu und ist darüber hinaus auch noch kabellos zu steuern.

Diese beiden Sockelformen bestimmen das Sortiment an Glühlampen in Kerzen- und Tropfenform; nur wenige andere Sockelformen finden sich hier, beispielweise LED Lampen G9. Zu den B22 LED Lampen der Bauart als LED Glühbirne gehört die Osram/Ledvance Filament Superstar Classic P 5W.

LED Strahler und Spots

Leuchten der Serien Spot, Superstar, Paratom, Base, LEDcapsule, Silikon und Ceramic versammeln sich in diesem Produktspektrum. Verschiedene Sockelformen wie GU10 LED, G9 LED, GU4 LED, GU5.3 LED und G53 LED werden unter dem Begriff LED Straher und LED Spots zusammengefasst. So darf als Beispiel für LED Lampen GU10 die LED Spot Alu-Ceramic von Modee genannt werden.

LED Reflektorlampen

Diese Lampenart gibt es für die Fassungen E27 und E14. Ihre traditionellen Sockelformen ermöglichen ebenfalls das unkomplizierte Ersetzen älterer Glühbirnen. Aber auch andere Sockelarten gesellen sich zur Gruppe der LED Reflektoren. Hier sind die R50 LED, R63 LED, R80 mit E14 und E27 Sockel zu benennen. Die robusteren Bauweisen, PAR20 LED, PAR30 LED und PAR38 LED mit E27 Sockel sind in dieser Kategorie auch vertreten.  Beispielsweise gehört die Osram/Ledvance LED Base Par16 zum Sortiment der LED Lampen GU10, ebenso wie die Ledvance LED Superstar MR16 mit dem zweistiftigen Sockel GU5.3

LED Stiftsockellampen

Diese Leuchtmittel erhalten ihren Namen durch die besondere Form des Sockels, der aus zwei Stiften (Pins) besteht, die einen genormten Abstand zueinander aufweisen.

Stiftsockellampen mit den Sockeln G9 finden sich in der Ceramic-Ausführung, während die LED Silikon mittels eines 12 Volt G4-Sockels mit der Leuchtenfassung verbunden wird. Die meisten dieser Varianten sind nicht dimmbar, zu den wenigen Ausnahmen gehören zum Beispiel die LED Lampen dimmbar Osram/Ledvance Superstar 3,5W 2.700 K und CorePro LEDcapsuleMV 2,3W 2.700 K von Philips. Bei den 12 Volt LED Lampen bitte auf die korrekte Voltzahl des Trafos / Treibers achten. LED Lampen 12V sind sehr anfällig bei Überspannung.

LED Röhren

LED Röhren mit den traditionellen Sockeln G5 LED (T5) und G13 LED (T8) dienen vorzugsweise als energieeffizienter Ersatz für ältere Leuchtstoffröhren. Ihre durchgängige Schutzart IP20 schränkt ihre Verwendung allerdings ein und beschränkt diese auf den Innenbereich. Beispielsweise als LED Lampen für Bad und Küche und als LED Lampen für Werkstatt und Büro. Auch in Ringform (T9) sind LED-Röhren verfügbar. Sollte in einem Raum höhere Feuchtigkeit herrschen, ist der Einsatz von Feuchtraumleuchten, in welche die LED Röhren eingebaut werden, anzudenken. Ebenso bietet sich eine höhere Schutzklasse wie IP44, IP54 oder IP65 bei LED Leuchten für den Außenbereich an.

LED Kompaktlampen

Raumsparende LED Leuchten, wiederum ideal als sparsamer Ersatz für herkömmliche Kompaktlampen. Es gibt sie mit dem Sockel 2G11, aber auch mit dem zweistiftigen Sockel G24d und dem vierstiftigen Sockel G24q, bzw als G23 LED und 2G7 LED.

R7S LED Leuchtmittel

Ersetzen die häufig verwendeten R7s Stablampen wie Osram Haloline oder Philips Plusline. Gegenüber den Halogenstäben sind die R7s LEDs etwas klobiger, das liegt daran, dass die Wärme über den großen Kühlkörper schnell abgeführt werden muss. Ansonsten droht der LED Variante der sichere Hitzetod. Halogenlampen sind generell hitzebeständiger als LED Leuchtmittel.

LED Lampen für besondere Einsatzbereiche

Feuchtraum LED Lampen weisen eine hohe Schutzart auf (meist IP65) sowie eine gleichmäßige Lichtverteilung. Sie sind also bestens gegen Feuchtigkeit und mechanische Berührung geschützt. LED Lampen für Feuchträume zeichnen sich demnach – so wie LED Lampen Werkstatt – durch eine große Robustheit aus.

Bunte LED Lampen, wie sie im Lampen Shop erhältlich und zu kaufen sind, erfreuen sich großer Beliebtheit, zum Beispiel bei der Gartenparty oder der Geburtstagsfeier. Allerdings muss hier auch eine verminderte Energieeffizienz in Kauf genommen werden, denn das farbige Gehäuse schluckt Licht und kann deshalb nur mit geringerer Lichtausbeute aufwarten.

Ein besonderes Design weist die Ledvance White Round von Osram auf, die unter der Serie der Lampen LED Decke mit ihrer runden Machart für Auffallen sorgt.

Ein Licht für den Garten ist für das abendliche Entspannen und Spielen unerlässlich. Mit der Außenleuchte Endura Style Ball aus dem Bereich LED Lampen Garten findet sich das gewünschte Produkt, das beim Lampen kaufen auch online erhältlich ist, wie überhaupt sämtliche Lampen – exklusive als auch günstige LED Lampen sowie jede LED Lampen Birnenform - online erhältlich sind.

Osram / Ledvance Classic A Filament LED im Test

 

LED Leuchtmittel Eine kleine Geschichte der LED Glühbirnen Seit Erfindung der Glühlampe in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts überbieten sich quasi die Neuerfindungen an Leuchtmitteln,... mehr erfahren »
Fenster schließen

LED Leuchtmittel

Eine kleine Geschichte der LED Glühbirnen

Seit Erfindung der Glühlampe in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts überbieten sich quasi die Neuerfindungen an Leuchtmitteln, doch keines hat den Lichtmarkt in einem solchen Maß revolutioniert wie die LED. Die ersten LEDs kamen im Jahr 1997 auf den Markt, doch ihre Geschichte beginnt weit früher. Die Erfindung des Engländers Henry Joseph Round gab den Anstoß zu dieser Entwicklung, als er entdeckte, dass elektrische Spannung bestimmte anorganische Stoffe zum Leuchten bringen kann. Eine Entdeckung, die allerdings so lange in Vergessenheit geriet, bis der russische Forscher Oleg Vladimirovich Losev im Jahr 1921 wieder darauf stieß. Und er experimentierte weiter und wurde hierbei für einen anderen Physiker – Georges Destriau – zum Vorbild. Denn dieser benannte seine im Jahr 1935 entdeckte Lichtemission an einer Zinkverbindung (Lossew-Licht) nach ihm. Mit der Entwicklung von Transistoren im Jahr 1951 kam weitere Bewegung in die Vorgeschichte der LED. Denn die Lichterzeugung durch Halbleiter rief sichtbare Emissionen auf der Basis von Galliumarsenid und Galliumphosphid hervor. Dieser Fortschritt wiederum ermöglichte dem Amerikaner Nick Holonyak im Jahr 1962 das Fertigen einer ersten roten, marktreifen Lumineszenzdiode. Dieser Zeitpunkt gilt als die Geburtsstunde der industriell produzierten LEDs.

Doch die Entwicklung ging weiter und eroberte dank verbesserter Materialen neue leuchtende Farben: Das Grün und Gelb – beispielsweise im Taschenrechner der 70er Jahre – geht auf diese Innovationen zurück. Galliumnitrid wird in den darauf folgenden Jahren zum meist verbauten Stoff im Bereich der optischen Halbleitertechnik, denn es ermöglichte weitere bunte Farben. Und hierbei spielte das Blau eine zunehmend wichtigere Rolle. Es wird zur Grundlage für die weitere, zukunftsweisende Entwicklung als es in einem japanischen Labor gelang, das blaue Licht mittels Zugabe eines gelben Leuchtstoffs in weißes Licht umzuwandeln. Eine derart weitreichende Entwicklung, so dass man die Entwickler der blauen LED, die Japaner Shuji Nakamura, Hiroshi Amano und Isamu Akasaki, im Jahr 2014 mit dem Nobelpreis für Physik ehrte. Unsere heutigen LEDs basieren also auf diesem Prinzip der Farbmischung.

Wie muss man sich die Wirkungsweise von LEDs vorstellen?

LEDs gehören durch ihre winzige Bauweise zu den kleinsten Lichtquellen, die uns zur Verfügung stehen. Es sind minimale Elektronikchips, die zu leuchten beginnen, wenn sie von Strom durchflossen werden. Man spricht davon, dass diese Körper Licht emittieren, was so viel bedeutet wie Licht ausstrahlen oder aussenden. Das Licht dieser kleinen elektronischen Zellen strahlt punktförmig und lässt sich in allen variablen Formen zu größeren Leuchtflächen zusammensetzen. Elektrische Energie erfährt in einer LED die direkte Umwandlung in Licht. Dies geschieht bei der weißen LED zunächst auf einem Umweg über das blaue Licht, dieses wird durch Kombination der verwendeten Materialien in Zusammenspiel mit der Konversionsschicht (Leuchtstoff) in weißes Licht umgewandelt. Die Art und Weise der verwendeten Materialen sind entscheidend für die Lichtfarbe. LED-Chips werden in der Regel in Gehäuse verbaut (Package). Hier liegen die Kontakte zur Stromanbindung, weiterhin auch Schutzschaltungen, optische Linsen und Mechanismen zur Abfuhr der erzeugten Wärme. Erst die Kombination der elektronischen Chips in Verbindung mit dem Package wird als LED (light-emitting diode) bezeichnet.

 

 

Welche Eigenschaften weist ein LED Leuchtmittel auf?

Im Wesentlichen klassifizieren wir die LED Lampen nach diesen Parametern: Lichtstrom, Lichtfarbe, Farbwiedergabe, Effizienz und Lebensdauer

Lichtstrom

Die Maßeinheit für den Lichtstrom ist Lumen (lm). Hiermit wird die Leuchtkraft angegeben, die insgesamt abgegeben wird. Zum Vergleich: Eine einfache Wachskerze hat etwa 12 Lumen, LED-Lampen dagegen teilweise mehr als 1.500 Lumen. Heutzutage liefert die Wattzahl allein beim Kauf einer LED Leuchte keine zuverlässigen Informationen mehr zur tatsächlichen Helligkeit, was bei der Glühbirne noch möglich war. Lumen orientiert sich in seiner Skala am menschlichen Helligkeitsempfinden. Dieses schwankt und verändert sich je nach Farbtemperatur. So empfinden wir gelb-grünes Licht gegenüber Licht mit hohem Blauanteil als intensiver und heller, und es erreicht deshalb in der Regel auch höhere Lumen-Werte. Hier beim Lichtstrom liegt ein erhebliches Sparpotential, denn gegenüber den alten Glühlampen weisen die neuen LEDs mit vergleichbarem Lichtstrom – also ähnlicher Helligkeit – sehr niedrige Werte auf. So kann beispielsweise eine 6 W LED Birne eine Glühlampe mit einer Nennleistung von 60 W problemlos ersetzen, ohne dass auf Helligkeit verzichtet werden muss.

Lichtfarbe

Dieser Wert spielte bei den Glühbirnen noch keine Rolle, denn es gab im Prinzip nur eine Farbe. Und die lag bei ungefähr 2.700 Kelvin. Ein ideales Licht zum Entspannen und Wohlfühlen und Grund für viele Menschen, der Retro-Beleuchtung nachzutrauern. Aber die modernen Retrofit LED Birnen sind in ihrer Farbwiedergaben so vielfältig, dass hier keinerlei Einbußen hingenommen werden müssen. Im Gegenteil liefert die LED Beleuchtung für jede Art von Zweck, Anwendung und Raum das richtige Licht. Das Maß hierfür ist Kelvin (K). Das natürliche Tageslicht hat zu Mittag bei bedecktem Himmel einen Wert von mehr als 6.000 K. Ein hoher Blauanteil ist dafür verantwortlich, dass man dieses Licht als kaltweiß empfindet. Es vermittelt eine hohe Wahrnehmungskraft, zeichnet Kontraste sehr genau, wirkt Ermüdung beim Arbeiten entgegen und hält die Konzentration aufrecht. Aber die Kehrseite dieses kaltweißen Licht ist das völlige Fehlen eines Wohlgefühls. Gemütlichkeit kommt bei einem mit 6.000 K kaltweißem Licht nicht auf, und deshalb wird es dort, wo es weniger um Leistung und Arbeit geht, sondern mehr um Entspannung und Gemütlichkeit, nicht eingesetzt. Daher findet beispielsweise im heimeligen Wohnzimmer oder im gastfreundlichen Café eher eine Beleuchtung Einzug, die über ein Licht mit hohen Rot- und Orangeanteil verfügt. Dementsprechend ändert sich auch der Kelvinwert. Eine warmweiße Lichtfarbe von beispielsweise 2.700 K vermittelt hier das gewünschte Wohlgefühl. Gern werden deshalb für diese Lokalitäten LED Lampen Decke oder LED Lampen Wand eingesetzt. Aber auch als Wohnzimmer LED Lampen bieten sich warmweiße Lichtfarben an.

Farbwiedergabeindex

Acht Testfarben werden gemessen, um den allgemeinen Farbwiedergabeindex (Ra) bestimmen zu können. Ideal ist ein Wert von 100 Ra, den Halogen- oder Glühlampen erzielen, denn ihre Farbwiedergabe wird als völlig natürlich betrachtet und gilt deshalb als Maßstab auch für LED Beleuchtung. Hier geraten die LEDs gegenüber den herkömmlichen Leuchtmitteln ausnahmsweise ins Hintertreffen, denn ihre Werte erreichen dieses Optimum kaum. Ein Ra-Wert von 90 gilt schon als ideal und relativ farbgetreu; deshalb werden Lampen und Leuchten mit diesem Farbwiedergabeindex auch dort genutzt, wo die farbgetreue Ausleuchtung eine große Rolle spielt. Beispielsweise im Kosmetikstudio, in der Verkaufstheke der Metzgerei oder auch in der Gemäldegalerie. Für den Innenbereich konzipierte LED Glühlampen müssen seit dem 1. September 2013 gemäß einer EU-Verordnung einen Farbwiedergabeindex von mindestens 80 Ra aufweisen. Dieser Wert wird allgemein als Minimum für eine akzeptable Farbwiedergabe angesetzt.

Energieeffizienz

Die genannte EU-Verordnung regelte auch die Effizienzklassen neu. So verteilen sich die Angaben auf diesem Ökolabel zwischen E und A++. Stromfresser und Energieverschwender gesellen sich zur Klasse E, während sehr sparsame Leuchtmittel mit der Etikettierung A++ bedacht wurden. Eine sehr sinnvolle, strenge Klassifizierung für die Energieausnutzung. Die Werte werden auf komplizierte Art und Weise unter Einbeziehung von Nutzlichtstrom und Leistungsaufnahme berechnet und unterscheiden sich in ihren Anforderungen auch nach Lampentyp. Der Energieeffizienzindex (EEI) ermöglicht Leuchtmitteln die Zusatzbezeichnung Energiesparlampe, wenn sie mindestens einen Index der Klasse A erreichen. LED Leuchten sind weit überwiegend unter diesen Energiesparlampen zu finden, wenngleich sich ihre Werte auch nicht einheitlich bewegen, sondern meist zwischen A und A++. Auf den wichtigen Wert der Lichtausbeute muss in Zusammenhang mit Energieeffizienz weiterhin hingewiesen werden. Er bezeichnet das Verhältnis zwischen dem Lichtstrom (Lumen) und der Leistungsaufnahme (Watt). Je höher dieser Wert, desto besser und ökonomischer die energetische Ausnutzung der Lampe. Als Beispiel für LED Lampen außen mag das Flutlicht Ledvance 150W 4.000K 15.000 Lumen dienen, das auf eine stattliche Lichtausbeute von 100 lm/W kommt. Im Vergleich dazu kann eine herkömmliche 100W Glühbirne lediglich mit einer Lichtausbeute von 14lm/W aufwarten.

Lebensdauer

Auch dieser Parameter gibt Aufschluss über die Einsparungsmöglichkeiten. Die Nennlebensdauer bezeichnet die Anzahl aller Leuchtstunden einer LED, die ohne bemerkenswerten Verlust an Helligkeit und ohne Ausfall absolviert werden. Von den Herstellern wird hier häufig derjenige Wert geliefert, bei dem mindestens die Hälfte der in Serie produzierten Lampen noch 70% Prozent oder mehr ihres ursprünglichen Lichtstroms aufweisen. Als Beispielsrechnung mag hier die Osram / Ledvance Filament LED 7,5 W 2.700 K dienen, die eine Lebensdauer von ca. 15.000 Betriebsstunden aufweist. Hier sollte diese LED Lampe bei Erreichen der Lebensdauer nicht mehr als 30% Degradation aufweisen, also noch über einen Lichtstrom von mindestens 70% des anfänglichen Werts verfügen, was bei einem Ausgangs-Lichtstrom von 806 Lumen einem Wert von ca. 564 Lumen entspricht. Allerdings ist die amtliche Regelung nicht so streng. Sie schreibt derzeit die abgemilderte L80B90-Regelung vor, was bedeutet, dass mindestens 90% der Leuchtmittel nach 6.000 Betriebsstunden noch mindestens 80% ihres anfänglichen Lichtstroms aufweisen müssen. Auch hierfür wieder ein Rechenbeispiel: Globe LED Lampen aus der Serie von Modee gewähren einen Lichtstrom von 1.200 Lumen. Demnach müssen nach den vorgegebenen Betriebsstunden noch 90% der E27 LED Leuchtmittel dieser Marke einen Lichtstrom von mindestens 960 Lumen ausstrahlen. Wenn man sich nach den Angaben vieler Hersteller richtet und durchschnittlich ca. 3 Betriebsstunden pro Tag zugrunde legt, dann dürfte diese LED Leuchte also mindestens 20 Jahre nutzbar und wartungsfrei sein, bei einem vertretbaren Verlust an Lichtleistung.

Weitere Parameter der LED-Lampen

Als Schaltzyklen bezeichnet man die Anzahl der möglichen Ein- und Ausschaltungen, ohne dass die Lampe ihren Dienst einstellt. Aber von eventuellen diesbezüglichen Einbußen sind eher die elektronischen Vorschaltgeräte betroffen, als die Leuchtdioden selbst. Auch für diesen Wert gibt es eine EU-Verordnung, die besagt, dass die Anzahl der Schaltzyklen mindestens die Hälfte der Lebensdauer betragen muss. LED Lampen E14 beispielsweise, die mit einer Lebensdauer von 25.000 Stunden aufwarten, sollten also mindestens 12.500 mal ein- und ausgeschaltet werden können, um der Verordnung zu entsprechen. Ein Wert, der unter Umständen schnell erreicht werden kann, wenn die Lampe etwa an einem stark frequentierten Platz untergebracht ist.

Die Leistung ist bereits beim Parameter Energieeffizienz eingeflossen. Der gerundete mittlere Wert der Stromaufnahme in Watt (W) wird als Nennleistung angegeben, während die Bemessungsleistung unter genau festgelegten Betriebsbedingungen ermittelt wird. Dieser Wert spielt bei LEDs nicht mehr die große Rolle, im Gegensatz zur konventionellen Glühlampe.

Wenn eine LED-Lampe in Zusammenhang mit einem Dimmer eingesetzt werden soll, muss diese ausdrücklich als dimmbar bezeichnet werden. Das Nichtbeachten beim Kauf kann zur Beschädigung von Lampe oder Dimmer führen. Weiterhin ist beim Kauf zu beachten, dass die Mindestlast (W) eines Dimmers nicht viel höher als die Leistungsaufnahme der zu betreibenden LED sein darf. Vor allem beim Einsetzen mehrere LEDs unter einem Dimmer sind Maximal- und Minimallast des Dimmers zu berücksichtigen.

Die verschiedenen Arten von LEDs

LED Lampen – Glühlampen sowie Kerzen- und Tropfenform

Sie bewegen sich innerhalb der Effizienzklassen A bis A++. Folgende Formen finden sich im Repertoire dieser Produktsparte: LED Glühlampe, Globelampe und Candle / Kerzenlampe. Diese sind die klassischen Formen welche den konventionellen Lampentypen nachempfunden sind. Und da Form und Fassung übereinstimmen, lassen sich konventionelle Glühbirnen mit den Sockeln E27 und E14 durch diese LED Lampen E27 und E14 ohne Probleme ersetzen. Auch die Ausführung als Filament LED ist in dieser Bauweise erhältlich; hier werden die Leuchtdioden durch Glühfäden ersetzt: ein Stück Nostalgie fließt dabei in die Lampengestaltung mit ein. Als besonderes Vintage-Produkt ist die LED Filament Classic zu nennen, die ein sehr warmes, gemütliches Licht ausstrahlt, verbunden mit dem Outfit einer längst vergangenen Zeit. Zu diesem liebenswerten Design gesellt sich auch die Ausprägung der Filament-LED in Pilz-, Herz oder Sternform. Viele verschiedene Farbkombinationen lässt die Parathom LED zu und ist darüber hinaus auch noch kabellos zu steuern.

Diese beiden Sockelformen bestimmen das Sortiment an Glühlampen in Kerzen- und Tropfenform; nur wenige andere Sockelformen finden sich hier, beispielweise LED Lampen G9. Zu den B22 LED Lampen der Bauart als LED Glühbirne gehört die Osram/Ledvance Filament Superstar Classic P 5W.

LED Strahler und Spots

Leuchten der Serien Spot, Superstar, Paratom, Base, LEDcapsule, Silikon und Ceramic versammeln sich in diesem Produktspektrum. Verschiedene Sockelformen wie GU10 LED, G9 LED, GU4 LED, GU5.3 LED und G53 LED werden unter dem Begriff LED Straher und LED Spots zusammengefasst. So darf als Beispiel für LED Lampen GU10 die LED Spot Alu-Ceramic von Modee genannt werden.

LED Reflektorlampen

Diese Lampenart gibt es für die Fassungen E27 und E14. Ihre traditionellen Sockelformen ermöglichen ebenfalls das unkomplizierte Ersetzen älterer Glühbirnen. Aber auch andere Sockelarten gesellen sich zur Gruppe der LED Reflektoren. Hier sind die R50 LED, R63 LED, R80 mit E14 und E27 Sockel zu benennen. Die robusteren Bauweisen, PAR20 LED, PAR30 LED und PAR38 LED mit E27 Sockel sind in dieser Kategorie auch vertreten.  Beispielsweise gehört die Osram/Ledvance LED Base Par16 zum Sortiment der LED Lampen GU10, ebenso wie die Ledvance LED Superstar MR16 mit dem zweistiftigen Sockel GU5.3

LED Stiftsockellampen

Diese Leuchtmittel erhalten ihren Namen durch die besondere Form des Sockels, der aus zwei Stiften (Pins) besteht, die einen genormten Abstand zueinander aufweisen.

Stiftsockellampen mit den Sockeln G9 finden sich in der Ceramic-Ausführung, während die LED Silikon mittels eines 12 Volt G4-Sockels mit der Leuchtenfassung verbunden wird. Die meisten dieser Varianten sind nicht dimmbar, zu den wenigen Ausnahmen gehören zum Beispiel die LED Lampen dimmbar Osram/Ledvance Superstar 3,5W 2.700 K und CorePro LEDcapsuleMV 2,3W 2.700 K von Philips. Bei den 12 Volt LED Lampen bitte auf die korrekte Voltzahl des Trafos / Treibers achten. LED Lampen 12V sind sehr anfällig bei Überspannung.

LED Röhren

LED Röhren mit den traditionellen Sockeln G5 LED (T5) und G13 LED (T8) dienen vorzugsweise als energieeffizienter Ersatz für ältere Leuchtstoffröhren. Ihre durchgängige Schutzart IP20 schränkt ihre Verwendung allerdings ein und beschränkt diese auf den Innenbereich. Beispielsweise als LED Lampen für Bad und Küche und als LED Lampen für Werkstatt und Büro. Auch in Ringform (T9) sind LED-Röhren verfügbar. Sollte in einem Raum höhere Feuchtigkeit herrschen, ist der Einsatz von Feuchtraumleuchten, in welche die LED Röhren eingebaut werden, anzudenken. Ebenso bietet sich eine höhere Schutzklasse wie IP44, IP54 oder IP65 bei LED Leuchten für den Außenbereich an.

LED Kompaktlampen

Raumsparende LED Leuchten, wiederum ideal als sparsamer Ersatz für herkömmliche Kompaktlampen. Es gibt sie mit dem Sockel 2G11, aber auch mit dem zweistiftigen Sockel G24d und dem vierstiftigen Sockel G24q, bzw als G23 LED und 2G7 LED.

R7S LED Leuchtmittel

Ersetzen die häufig verwendeten R7s Stablampen wie Osram Haloline oder Philips Plusline. Gegenüber den Halogenstäben sind die R7s LEDs etwas klobiger, das liegt daran, dass die Wärme über den großen Kühlkörper schnell abgeführt werden muss. Ansonsten droht der LED Variante der sichere Hitzetod. Halogenlampen sind generell hitzebeständiger als LED Leuchtmittel.

LED Lampen für besondere Einsatzbereiche

Feuchtraum LED Lampen weisen eine hohe Schutzart auf (meist IP65) sowie eine gleichmäßige Lichtverteilung. Sie sind also bestens gegen Feuchtigkeit und mechanische Berührung geschützt. LED Lampen für Feuchträume zeichnen sich demnach – so wie LED Lampen Werkstatt – durch eine große Robustheit aus.

Bunte LED Lampen, wie sie im Lampen Shop erhältlich und zu kaufen sind, erfreuen sich großer Beliebtheit, zum Beispiel bei der Gartenparty oder der Geburtstagsfeier. Allerdings muss hier auch eine verminderte Energieeffizienz in Kauf genommen werden, denn das farbige Gehäuse schluckt Licht und kann deshalb nur mit geringerer Lichtausbeute aufwarten.

Ein besonderes Design weist die Ledvance White Round von Osram auf, die unter der Serie der Lampen LED Decke mit ihrer runden Machart für Auffallen sorgt.

Ein Licht für den Garten ist für das abendliche Entspannen und Spielen unerlässlich. Mit der Außenleuchte Endura Style Ball aus dem Bereich LED Lampen Garten findet sich das gewünschte Produkt, das beim Lampen kaufen auch online erhältlich ist, wie überhaupt sämtliche Lampen – exklusive als auch günstige LED Lampen sowie jede LED Lampen Birnenform - online erhältlich sind.

Osram / Ledvance Classic A Filament LED im Test